Hauptgerichte/ Winterrezepte

Süßkartoffel-Kumpir mit Bulgur und Tzatziki

Süßkartoffel-Kumpir

Seinen Ursprung hat das Gericht Kumpir bzw. die Backkartoffel in Peru. Seit die Spanier die Kartoffeln nach Europa brachten, kommt die Backkartoffeln in vielen Küchen und Kulturen vor. Mittlerweile ist Kumpir ein fester Bestandteil der türkischen Küche und auch des Öfteren bei mir in der Küche anzutreffen.

Abgesehen davon, dass ich Kartoffeln (siehe mein Blogname) liebe, ist Kumpir für mich in den kalten Monate auch das ideale Gericht. Es ist leicht und (abgesehen von der Wartezeit)  schnell zubereitet und so variabel befüllbar. Eigentlich sind Backkartoffeln aus mehligkochenden Kartoffeln gemacht, ich habe dieses Mal Süßkartoffeln verwendet, weil ich noch einige hier hatte. Das Grundrezept für Kumpir ist unglaublich simple: Man gart die Kartoffeln im Ofen, schneidet diese in der Mitte auf und kratzt das Innere der beiden Kartoffelseiten mit einer Gabel locker. Hier kommt dann optional noch etwas Butter/Käse drauf und wird verrührt, dann kommt die restliche Füllung.

Süßkartoffel-Kumpir

Damit kannst du die Kartoffeln füllen

Hier sind dir absolut keine Grenzen gesetzt, du kannst auch super die Backofenkartoffeln als Resteverwertung verwenden! Mein Tipp hier ist immer etwas knuspriges und etwas cremiges zu der Kartoffeln zu geben – das gibt ihr eine tolle Textur. Ich habe hier auch einmal ein paar Ideen gesammelt, mit was du deine Kartoffel befüllen kannst:

  • Rote-Bete-Quark (Danke an Kuchenfrühstück für diese Idee)
  • Rote Bete, Feldsalat und Nussmus
  • Frühlingszwiebeln, Sour Creme (und Pilzen)
  • Couscous und Joghurt/Tzatziki + Rotkraut
  • Sesamdressing
  • Linsenmus
  • Oliven, getrocknete Tomaten und Quark
  • Joghurt, Zwiebeln und Radieschen
  • Spinat
  • Karottensalat und Feta
  • Kichererbsen und Sour Cream
  • Einer Gemüsemischung aus Paprika, Zucchini und Tomaten
  • Guacamole und Joghurt
  • Simple Kräuterbutter

Süßkartoffel-Kumpir mit Bulgur und Tzatziki

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wintergerichte
By Sophia Serves: 2
Total Time: 1 Stunde

Ingredients

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 2 EL Öl
  • 6 EL Sojajoghurt oder Sojaquark
  • Etwas Gurke
  • Eine kleine Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 Dose Mais und 1/2 Kidneybohnen
  • 1/2 Tasse Bulgur oder Couscous und etwas Gemüsebrühe

Instructions

1

Den Backofen auf 220 Grad heizen, die Kartoffeln schälen oder gut mit einer Gemüsebürste abbürsten. Dann jeweils eine Kartoffeln mit etwas Olivenöl und Salz einreiben, in Backpapier wickeln und in den Ofen tun.

2

In der Zwischenzeit das Tzatziki vorbereiten. Dafür die Gurke schälen, raspeln und mit Joghurt, etwas Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren.

3

Den Bulgur abwaschen und mit gleicher Menge Wasser aufkochen, Gemüsebrühe hinzufügen und etwa 10-15 Minuten köcheln/quellen lassen.

4

Mais und Kidneybohnen im Sieb abspülen und abtropfen lassen.

5

Nach etwa 45-60 Minuten, je nach Größe, die Kartoffeln aus dem Ofen holen und mit allem warm genießen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Unbezahlte und unbeauftragte Werbung bei Nennung von Produkten/Firmen.

close

Die neuesten Rezepte - direkt in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Die neuesten Rezepte - direkt in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Vielleicht gefällt dir auch

Noch keine Kommentare

Leave a Reply